Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Ist das Auge deines Hundes oder deiner Katze zum Beispiel rot und geschwollen, tränen die Augen stark oder sondert es viel Eiter ab? Dies kann auf eine Augeninfektion zurückzuführen sein.

Was ist eine Augeninfektion bei einem Hund?

Bei einer Augeninfektion ist die Bindehaut des Auges deines Hundes entzündet. Die Bindehaut ist die Schleimhaut, welche die Innenseite des Augenlids und die Außenseite des Augapfels bedeckt.

Was verursacht ein entzündetes Auge?

Das Auge ist ein sehr empfindliches Organ und kann schon durch kleinste Verunreinigungen wie Staub, Pollen oder Fasern, die in der Luft schweben und auf dem Augenlid landen, gereizt werden. Augeninfektionen werden häufig durch einen Fremdkörper im Auge verursacht. Wenn beide Augen gleichzeitig Entzündungssymptome zeigen, kann eine Allergie dahinterstecken.

Die häufigste Augenerkrankung bei Hunden und Katzen ist die Konjunktivitis bzw. Bindehautentzündung. Die Bindehaut des Auges besteht aus der Schleimhaut an der Innenseite der Augenlider und der äußeren Schicht des Augapfels. Es verbindet die Augenlider mit dem Augapfel.

Außerdem neigen verschiedene Hunde- und Katzenrassen verstärkt zu trockenen Augen und Augeninfektionen. Trockene Augen treten besonders häufig bei kleinen Hunderassen auf wie bei:

  • Bulldogge
  • Mops
  • Shih-Tzu
  • West Highland White Terrier
  • Englischer Cockerspaniel
  • Cavalier King Charles Spaniel

Eine Augenentzündung kann auch durch eine Anomalie der Augenlider, Haare am Lidrand oder eine unzureichende Tränenproduktion verursacht werden.

Woran erkenne ich ein entzündetes Auge bei meinem Hund? 

Die Symptome können in einem Auge oder beiden Augen auftreten und äußern sich folgendermaßen:

  • Augenausfluss (tränend, schleimig oder eitrig)
  • Rötung und Schwellung der Schleimhäute
  • Zusammenkneifen des Auges
  • Reiben der Pfote am Auge oder Reiben gegen etwas
  • Das dritte Augenlid rutscht häufiger vor das Auge

Wie kann ich einer Augeninfektion vorbeugen?

Um die Augen deines Haustieres gesund zu halten, ist es wichtig, sie regelmäßig mit Augentropfen zu reinigen und zu befeuchten. TraumaPet Augentropfen befeuchten und reinigen das gereizte Auge sowie die Innenseite des Augenlids. NanoComplex® wird in Ringerlösung aufgelöst, was der Zusammensetzung von Tränen gleicht. Diese Kombination wirkt antibakteriell und entzündungshemmend, reinigend und leicht feuchtigkeitsspendend.

Da Bakterien keine Resistenz gegen das kolloidale Silber in NanoComplex® aufbauen können, wie es bei Antibiotika der Fall ist, können Sie die Tropfen sowohl zur Vorbeugung oder Reinigung als auch bei Augenentzündungen und -infektionen.  

Wenn die Tropfen bei einer Entzündung oder Infektion angewendet werden und sich die Situation nach einigen Tagen nicht bessert, ist es wichtig, den Tierarzt zu kontaktieren. Der Tierarzt kann eine vollständige Augenuntersuchung durchführen und möglicherweise feststellen, ob ein tiefer liegendes Problem die Entzündung oder Infektion verursacht.