Wie kann ich eine Zecke bei meinem Hund oder meiner Katze entfernen?

4-Schritt-Checkliste zur Entfernung von Zecken.

Von März bis November ist die Zeckensaison in vollem Gange. Daher ist es wichtig, besonders aufmerksam zu sein. Eine Zecke ist ein Parasit, der sowohl für Menschen als auch für Tiere gefährlich ist. Zecken können z. B. Borreliose übertragen oder Fieber und Gliederschmerzen verursachen. Je früher Sie eine Zecke entfernen, desto geringer ist das Risiko einer Infektion.

 

Kontrollieren Sie das Fell Ihres Haustieres regelmäßig auf Zecken, insbesondere nach einem Besuch im Park oder Wald. Es wird dringend empfohlen, eine Zecke mit einer Zeckenzange, wie sie im TraumaPet Pflegeset enthalten ist, zu entfernen. Das bietet Ihnen die beste Chance, die Zecke vollständig zu entfernen.

In 4 Schritten die Zecke entfernen:

  1. Greifen Sie die Zecke mit der Zeckenzange möglichst nah am Kopf und ziehen Sie sie in einem Zug gerade nach oben heraus.

  2. Kneifen Sie nicht in den Körper der Zecke, denn wir wollen sie vollständig entfernen.
  3. Reizen Sie die Zecke nicht mit Öl oder Alkohol, das erhöht nur das Risiko einer Infektion.
  4. Behandeln Sie die Bisswunde mit TraumaPet Wundgel.

 

Produkte mit NanoComplex® Kolloidalem Silber:

  • Augentropfen: für gereizte, gerötete, oder entzündete Augen
  • Ohrentropfen: bei geröteten Ohren, Juckreiz im Ohr, Ohrmilben, Ohrenentzündung
  • FellsprayWehrt Zecken, Mücken und Flöhe ab und wirkt gegen unangenehme Gerüche
  • Zahnpastagegen Zahnstein, Zahnbelag, übelriechenden Atem
  • Mundgelbei Parodontitis, kleine Wunden in der Mundhöhle
  • Wundgel: für offene Wunden, Schürfwunden, Bisswunden
  • Hautcreme: für trockene Haut, Hautreizungen, Ekzeme, Hotspots
  • Shampoobei trockener und gereizter Haut sowie bei unangenehmen Gerüchen 
  • Pflegeset: Das 17-teilige Pflegeset für Tiere