Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Fast jeder Rüde hat von Zeit zu Zeit Probleme mit der Haut seines Penis. Bei einer Vorhautentzündung entzündet sich die Vorhaut des Hundes (innen), wo Bakterien eine Infektion verursachen können. Die Behandlung der Haut ist wichtig, um schlimmere Gesundheitsprobleme zu verhindern. Besonders ab der Pubertät kann es durch die Bildung von Sexualhormonen schneller zu Entzündungen kommen. Der Penis kommt häufig aus dem Schaft heraus, was Infektionen begünstigen kann.

Ursachen einer Vorhautentzündung

Die Vorhaut kann sich aus verschiedenen Gründen entzünden. Mögliche Ursachen sind eine zu weite Vorhautöffnung, übermäßiges Hinein- und Herausgleiten des Penis oder ein hoher Sexualtrieb.

Woran erkennt man eine Vorhautentzündung?

Eine Vorhautentzündung kann in leichter, aber auch in schwerer Form auftreten. Normalerweise leckt sich dein Rüde häufiger als sonst an seinen Genitalien. Es treten dann gelbe oder grüne Tröpfchen aus dem Penis heraus.

Behandlung von Vorhautentzündungen

Im Falle einer Vorhautentzündung ist es wichtig, die Vorhaut zu reinigen. Bei den meisten Rüden heilt eine Vorhautentzündung ohne Antibiotika ab. Behandle die Vorhaut mit dem TraumaPet Wundgel, um die Heilung zu unterstützen. Das Gel auf Wasserbasis ermöglicht eine feuchte Wundheilung, was die Genesung beschleunigt. Das TraumaPet Wundgel ist in einer praktischen Spritze verpackt, mit der du das Gel direkt auf die Wunde auftragen kannst.