Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Optimale Verwendung von Fellspray: Tipps und Tricks

Fellpflege

Optimale Verwendung von Fellspray: Tipps und Tricks

Als Haustierbesitzer wollen wir doch alle, dass unsere treuen Vierbeiner gut aussehen, sich wohlfühlen und vor lästigen Insekten geschützt sind. Ein gesundes und glänzendes Fell ist ein wichtiges Merkmal für ein gesundes Haustier. Eine der besten Möglichkeiten, das Fell deines Hundes oder deiner Katze zu pflegen, ist das TraumaPet Fellspray. Hier sind einige Tipps und Tricks, wie du das Fellspray optimal nutzen kannst:

  1. Einsprühen Sprühe das TraumaPet Fellspray auf das Fell deines Haustieres und achte darauf, dass Hals, Rücken, Pfoten und Schwanz bedeckt sind. Spare den Bereich um die Augen und die Nase herum aus. Sprühe ca. 10 Mal bei einem kleinen Haustier und 20 Mal bei einem größeren Haustier. Verteile das Spray gut auf dem ganzen Fell.
  2. Massage Massiere das Spray mit der Hand oder einer Fellbürste in die tieferen Schichten des Fells ein. Damit wird das Spray gleichmäßig verteilt und das Fell weicher.
  3. Regelmäßige Anwendung Um die besten Ergebnisse zu erzielen, ist es wichtig, das TraumaPet Fellspray regelmäßig anzuwenden.

Wie oft muss ich das Fellspray auftragen?

  • Zum Abwehren von Mücken und Flöhen: täglich vor dem Spazierengehen
  • Gegen unangenehme Gerüche: mehrmals pro Woche
  • Für ein glänzendes Fell ohne Verfilzungen: mehrmals pro Woche
  • Gegen empfindliche Haut: mehrmals pro Woche

    Mein Haustier mag das Sprühgeräusch nicht

    Es kann sein, dass dein Haustier das Einsprühen als unangenehm empfindet oder sogar weglaufen will. Du kannst dann das Spray indirekt auf das Fell auftragen, indem du das TraumaPet Fellspray beispielsweise zunächst auf ein Tuch sprühst und anschließend damit dein Haustier massierst. Dies kann auch mit den Händen oder mit einer Bürste geschehen, indem du das Spray zuerst auf die Hände oder auf die Bürste sprühst.

     

    Kann das Spray als Alternative zum Waschen verwendet werden?

    Für Haustiere, die sich nur schwer oder gar nicht waschen lassen, ist das Fellspray eine gute Alternative. Die Fellpflege ist ein wichtiger Bestandteil bei der Pflege deines Hundes oder deiner Katze. Es wird jedoch empfohlen, das Fell mit Shampoo zu waschen und das Fellspray als zusätzliche Pflege zu verwenden. Sollte das Waschen nicht möglich sein, ist das Fellspray eine Alternative zum Shampoo, um das Fell trotzdem zusätzlich zu pflegen.

     

    Ist es schädlich, wenn mein Haustier das Spray ableckt?

    Im Gegensatz zu Insektenschutzmitteln auf DEET-Basis, welche aggressive Chemikalien enthalten, sind alle Inhaltsstoffe im TraumaPet Fellspray biologisch abbaubar und schichten sich nicht auf.
    Daher schadet es deinem Haustier nicht, wenn es sein Fell nach dem Einsprühen ableckt. Zusätzlich fördert das Arganöl im Spray den natürlichen Fettgehalt des Fells sowie der darunter liegenden Haut, sorgt für wasserabweisende Eigenschaften und eine geschmeidige Struktur ohne Verfilzungen.
    Möchtest du mehr über die anderen Inhaltsstoffe des Fellsprays erfahren? Dann lies diesen Blog.

    Mehr lesen

    Augenpflege

    Cherry-Eye beim Hund

    Ein Cherry-Eye ist ein häufiges Problem bei Hunden, das zwar nicht gefährlich, aber sehr lästig für deinen Vierbeiner ist. Das Cherry-Eye, auch bekannt als Ausstülpung der Glandula nictitans oder v...

    Weiterlesen
    Erste Hilfe

    Erste Hilfe bei Hunden und Katzen

    Wir hoffen, dass es nicht notwendig sein wird, aber auch dein Hund oder deine Katze könnte Erste Hilfe benötigen. Und sollte der Fall eintreffen, bei Hunden oder Katzen Erste Hilfe leisten zu müsse...

    Weiterlesen