Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Tipps gegen das Ablecken von Wundgel oder Hautcreme

Tipps gegen das Ablecken von Wundgel oder Hautcreme

Das Auftragen von Wundgel oder Hautcreme kann ganz schön nervig sein, wenn dein Hund oder deine Katze die ganze Zeit versuchen, diese wieder abzulecken. Das ist zwar nicht gefährlich für dein Haustier, aber es verringert natürlich die Wirksamkeit der Produkte. Es gibt einige Tipps, die du befolgen kannst, damit das Produkt trotzdem seine Aufgabe erfüllen kann, z. B. ein Halsband oder eine Ablenkung. Mehr darüber kannst du in diesem Blog lesen.

Kragen

Die bekannteste und vielleicht berüchtigtste Lösung ist ein Schutzkragen. Nach einer Operation wird häufig der Schutzkragen oder die Halskrause angelegt, damit dein Haustier die Wunde nicht ablecken oder daran knabbern kann. Du kannst den Schutzkragen auch verwenden, um zu verhindern, dass dein Haustier Wundgel oder Hautcreme von der entsprechenden Stelle ablecken kann. Das muss nicht einen ganzen Tag sein, aber eine Stunde nach dem Auftragen kann bereits dafür sorgen, dass das Produkt richtig einzieht.

Kleidung

Du hast keinen Halskragen zu Hause, aber noch alte Kleidung im Schrank liegen? Wenn du etwas in der richtigen Größe für dein Haustier herumliegen hast, kannst du dieses Kleidungsstück so anziehen, dass die behandelte Stelle abgedeckt ist. So kann das Produkt seine Wirkung entfalten, ohne dass dein Haustier es ableckt. Achte aber darauf, ob dein Haustier anfängt, an der Stelle zu beißen oder zu kratzen, was die Wunde noch verschlimmern könnte. 

Verband

Auch das Verbinden der Stelle mit Mullbinden kann eine Lösung sein, wenn dein Vierbeiner nicht an der Stelle herumbeißt. Du kannst zum Beispiel eine behandelte Stelle an der Pfote nach dem Auftragen des Produkts mit einem Verband umwickeln. Das TraumaPet Pflegeset für Tiere enthält alles, was man braucht, um eine Wunde oder eine gereizte Stelle mit einem Verband zu versorgen.

Ablenkung

Ablenkung kann sehr gut funktionieren, um dem Produkt die Gelegenheit zu bieten, einziehen zu können. Trage zum Beispiel kurz vor dem Spaziergang die Hautcreme auf. Gehe anschließend spazieren, damit dein Hund nicht an der behandelten Stelle knabbert oder leckt.

Andere geeignete Zeitpunkte sind:

  • Vor dem Spielen
  • Vor dem Fressen
  • Vor einem Training

Der Trick dabei ist jetzt, die Zeit so lange wie möglich hinauszuzögern, damit das Produkt besser einwirken kann. Einige Möglichkeiten sind:

  • Wickel Futterbrocken in 1 oder mehrere Handtücher ein. Damit ist dein Haustier erst einmal eine Weile mit Fressen beschäftigt.
  • Verwendest du Nassfutter? Es sind Matten erhältlich, in welche du das Futter hineinschmieren kannst und dein Haustier muss dieses dann herauslecken.
  • Brain Games sind gut dazu geeignet, um Snacks langsam zu geben und damit das Tier abzulenken
  • Verstecke überall im Zimmer Leckerlis, die dein Haustier finden kann

Welches die beste Lösung ist, kann von Haustier zu Haustier variieren. Mit dem TraumaPet Pflegeset für Tiere, TraumaPet-Wundgel und der TraumaPet Hautcreme im Haus bist du immer gut auf Wunden und Hautreizungen bei deinem Hund oder deiner Katze vorbereitet.

TraumaPet Hautcreme

 

 

Mehr lesen

Übermäßiges Beißverhalten

Beißen liegt in der Natur des Hundes. Ob groß oder klein, jung oder alt: Jeder Hund kann beißen. Jedes Mal, wenn ein Hund beißt, ist dies eine Reaktion auf etwas oder jemand anderes. Das Beißen kan...

Weiterlesen

Hundekommunikation erkennen

Hunde kommunizieren miteinander und mit uns in ihrer eigenen eleganten, nonverbalen Sprache. Die nonverbale Kommunikation ist ein wichtiger Teil der menschlichen Kommunikation und Gleiches gilt auc...

Weiterlesen