Fellpflege bei einem kurzhaarigen Hund

Die richtige Pflege ist für jeden Hund wichtig, denn sie hält das Fell gesund und die Haut sauber. Sowohl langhaarige als auch kurzhaarige Tiere benötigen Fellpflege. Obwohl ein kurzhaariger Hund weniger Fell hat, ist die Pflege dennoch notwendig. In diesem Blog erfahren Sie mehr über das Fell Ihres vierbeinigen Freundes und dessen Pflege. Hat Ihr Hund ein langes Fell? Dann lesen Sie diesen Blog.

Fellwechsel

Genau wie langhaarige Hunde machen auch kurzhaarige Hunde regelmäßig einen Fellwechsel durch. Im Durchschnitt wird Ihr Hund zweimal im Jahr sein Fell erneuern. In der Regel dauert dies etwa 3 Wochen. Dabei lösen sich die alten Haare und der obere Teil der Haut in Form von Hautschuppen ab.

In der Zeit des Fellwechsels ist es wichtig, Ihren Hund zu bürsten, um ihn bei diesem Prozess zu unterstützen. Eine Silikonbürste ist gut für die Haut Ihres Hundes. Diese Bürste massiert die Haut und regt die Durchblutung an. Das verbessert das Fell und lässt es gesünder aussehen. Nach dem Bürsten können Sie Ihren Hund mit einem feuchten Tuch abrubbeln, um die letzten losen Haare zu entfernen. Verwenden Sie schließlich ein Fellspray für eine zusätzliche Hautpflege und um Ihrem Hund zusätzlichen Glanz zu verleihen.

Regelmäßige Fellpflege

Außerhalb des Fellwechsels muss Ihr Hund nicht so oft gebürstet werden. Bei kurzen Haaren ist es tatsächlich besser, dies auf einmal alle zwei Wochen mit einer Silikonbürste zu beschränken. Diese Bürste entfernt abgestorbene Haare und verteilt den Talg im Fell Ihres Hundes. Infolgedessen bilden sich weniger Schuppen, da dieser Talg die Haut pflegt. Nach dem Bürsten kann ein feuchtes Tuch die letzten losen Haare entfernen und ein Fellspray sorgt für den letzten Glanz und zusätzliche Pflege.

Warum nicht häufiger? Beim Bürsten entfernen Sie auch lebende Haare aus dem Fell. Auf diese Weise regen Sie die Produktion neuer Haare kontinuierlich an, was einem Fellwechsel ähnelt. Das führt dazu, dass noch mehr Fell gelöst wird!

Waschen

Auch das Waschen Ihres kurzhaarigen Hundes ist Teil der Fellpflege. Verwenden Sie ein richtiges Hundeshampoo, das dem Fell die richtige Pflege bietet. In diesem Blog können Sie alles über das Waschen Ihres Hundes lesen.

Tipps

  • Sorgen Sie für eine nette Atmosphäre! Halten Sie genügend Leckerlis parat und zwingen Sie Ihren Vierbeiner nicht.
  • Bürsten Sie Ihren Hund draußen, damit Sie den gelösten Schmutz nicht in Ihrem Haus verteilen.
  • Bürsten Sie vorsichtig, um das Fell nicht zu beschädigen. Nehmen Sie sich lieber mehr Zeit.
  • Entwickeln Sie eine feste Routine bezüglich der Art und Weise wie Sie bürsten. Bürsten Sie zum Beispiel von vorne nach hinten, damit Sie keine Stellen vergessen.
  • Gelingt dies nicht? Dann holen Sie sich Hilfe, zum Beispiel von einem Hundefriseur. Nicht alle Hunde lassen sich problemlos pflegen und manche benötigen eine andere Vorgehensweise. 
  • Brauchen Sie Tipps, die Sie beim Waschen anwenden können? Dann lesen Sie diesen Blog.